BCN 20.-23.02.2020

Spottertrips rund um den Globus
Antworten
sf340
HAJ-KING
HAJ-KING
Beiträge: 8
Registriert: 27. Okt 2019, 11:31

BCN 20.-23.02.2020

Beitrag von sf340 » 15. Mär 2020, 19:05

Vor drei Wochen war ich mit einem Spotterkumpel aus Berlin für einen Fotoausflug in BCN. Am 20.2. ging es für mich zur Mittagszeit zunächst von Hannover mit Eurowings nach Stuttgart, wo wir uns verabredet hatten, um von dort gemeinsam nach BCN weiterzufliegen. Der Flug HAJ-STR verlief entspannt und pünktlich, die Dash 8 D-ABQC war nur mäßig ausgelastet, so dass jeder Doppelsitz nur mit einer Person belegt werden musste.
Ein Blick aus dem Fenster kurz vor der Landung in STR.
Bild

Das Wetter bei uns war wie in den letzten Wochen üblich sehr bescheiden, aber in Stuttgart riss die Wolkendecke zunehmend auf. Zum Boarding der mit 3,5 Jahren noch recht neuen D-AEWL schien die Abendsonne von einem fast wolkenlosen Himmel.
Bild

Auch jetzt waren wir gut in der Zeit, bis sich das Cockpit meldete und leider schlechte Nachrichten hatte. Aufgrund eines Streiks der Fluglotsen in Frankreich (von dem wir absolut nichts mitbekommen hatten, aber es ist ja mittlerweile auch eher eine Meldung wert, wenn dort gearbeitet wird...) würde sich unser Abflug um ca. 70 Minuten verzögern. Vielleicht würde sich aber noch was ergeben, man soll die Hoffung nicht aufgeben... Und tatsächlich wurde uns kurz darauf ein früherer Slot zugeteilt, so dass wir mit einer Verspätung von 30 min. starten konnten.
Die Flugroute verlief etwas niedriger als gewohnt und führte uns in einem Bogen um Frankreich in 7000 m über die Alpen und an Mailand vorbei in Richtung Mittelmeer.
Bild

In Barcelona angekommen holten wir zunächst den Mietwagen ab und machten uns auf den Weg Richtung Hotel, das Ibis Aeropuerto Valdecans, in dem ich bereits bei meinem letzten Ausflug nach BCN untergekommen war. Kurz vor Ladenschluss schafften wir es noch, uns beim neben dem Hotel liegenden Aldi mit Lebensmitteln zu versorgen und anschließend konnte der Tag mit einem guten Abendessen im Hotelrestaurant ausklingen.

Der Traffic in BCN erscheint erst einmal nicht sonderlich spannend, da er zum Großteil von Vueling, Easyjet und Ryanair dominiert wird. Seit meinem letzten Besuch dort vor drei Jahren hatte Aerolineas Argentinas dem Airport den Rücken gekehrt, dafür waren aber Langstrecken von Level und Norwegian dazugekommen, außerdem gib es neue Verbindungen nach MEX sowohl von Aeromexico als auch von Emirates auf dem Routing DXB - BCN - MEX mit 772. Auch die neue Air Senegal-Strecke DSS - MRS - BCN - DSS ist natürlich interessant. Bis vor kurzem wurde dort der Gainjet 330 LY-LEO eingesesetzt, seit Anfang Februar flog jetzt aber der eigene 339 6V-ANB. Außerdem gibt es zur Zeit morgens und mittags immer die LATAM 350 mit Qatar-Reg. Daneben kann man immer auf die ein oder andere Sonderlacke hoffen... Das Spotten in BCN ist zudem einfach sehr entspannt, es gibt schöne Positionen, teilweise am Strand gelegen, so dass auch der Erholungsfaktor, in unserem fortgeschrittenen Alter nicht zu vernachlässigen ;-), nicht zu kurz kommt.

Am nächsten Morgen ging es mit einem (unfreiwilligen) Umweg zur Spottingplattform an der 25R. Wir hatten schon gesehen, dass eine der beiden Disney-Kisten von Vueling unterwegs war. Da dann jedoch alles etwas länger dauerte, bekamen wir die leider aus nicht ganz optimalem Winkel auf dem Weg zur Spotterplattform.
Bild

Erster Widebody war die N76065 aus EWR.
Bild

Gefolgt vom morgendlichen Air Europa MAD-Shuttle EC-LQO.
Bild

Zweimal besuchte und an diesem Tag die Tomorrowland OO-SNF aus BRU, farblich auf jeden Fall ein Hingucker...
Bild

Die fleißig mit irischer Unterstützung expandierende Lauda schickte die im Oktober 19 ausgelieferte OE-LOW aus VIE.
Bild

Level ist auch in AMS aktiv, von dort trifft um 9 Uhr die OE-LCR ein.
Bild

Jetzt wird es wieder größer mit der 772 von American aus MIA.
Bild

Mein erster LH 321 NEO, aus FRA trifft D-AIED ein.
Bild

Eine weitere Langstreckenverbindung nach Sao Paulo (GRU) wird von Latam bedient, die PT-MSZ trägt noch die TAM-Farben.
Bild

Air Arabia kommt aus FEZ in neuem Gewand CN-NMO.
Bild

Delta schickt aus JFK mit N857NW einen kurzen 330, nur 11 332 befinden sich in der Flotte und bislang hatte ich erst zwei davon erwischt.
Bild

Selbst kleine Lackvarianten sind bei den zahlreichen Easyjet gern gesehen, wie hier der NEO-Schriftzug auf G-UZHE.
Bild

Oder OE-IJB aus SXF, die dezent auf den 250sten Airbus für Easyjet hinweist.
Bild

Aus IST kommt mind. einmal am Tag Großgerät: TC-LOC war anfangs für Skymark unterwegs und kam im März 2017 zu Turkish Airlines.
Bild

Aus Venedig trifft die zweite Vueling in Disney-cs. EC-MLE ein.
Bild

Die Lackierung hat noch viel Luft nach oben: Auf dem BOS-Kurs kommt der Level 332 EC-MOY.
Bild

Auch Norwegian kämpft um Paxe auf der JFK-Strecke. Zu den aktuell drei in Schweden registrierten 789 gehört die Freddie Laker SE-RXZ.
Bild

Aeromexico trifft zur lichttechnisch guten Mittagszeit mit der 789 N128AM ein.
Bild

Abwechslung bietet Jet2, heute zweimal am Platz, zunächst mit G-GDFS aus MAN.
Bild

Dann eine weitere Vueling-Sonderlacke: auf der "We love Places" hat sich eine Kita-Gruppe verewigt, allerdings etwas blass, was vermutlich auf die eingesetzten Wachsmalstifte zurückzuführen ist...
Bild

Die zweite JET2 ist mit der G-GDFO nicht nur etwas älter, sondern auch in der farbenfrohen Holiday-Lackierung. 733 sind ja generell nicht mehr häufig anzutreffen.
Bild

Der Beweis: Auch Laubfrösche können fliegen, VQ-BDB aus DME.
Bild

Verkleideter Qatar: A7-AMB in Latam-cs.
Bild

Kurze Pax-Triple von Emirates aus MEX A6-EWH. Emirates hat aktuell 11 Maschinen dieses Typs in der Flotte.
Bild

Auf einem weiteren Langstreckenkurs verbindet LATAM Chile BCN mit Lima in Peru, heute kommt CC-BDA.
Bild

Bereits einige Jahre gibt es die Verbindung nach Bogota, die von Avianca mit 788 (früher 332) bedient wird, hier N782AV.
Bild

Um die aktuell bei Level im Einsatz befindlichen Typen zu komplettieren, aus VIE kommt mit OE-LVS ein 320.
Bild

Nicht die schönste Sonderlacke, aber da mir diese Kiste schon desöfteren durch die Lappen gegangen ist endlich ein Haken dran: D-AEWS in Avis-Farben aus HAM.
Bild

Der letzte interessante Flieger an dieser Position ist der einzige 320 in der Evelop-Flotte: EC-LZD eintreffend aus Teneriffa-Norte.
Bild

Eine weitere sehr schöne Spotting-Position in BCN befindet an einem Strandparkplatz. Dort kann man Abflüge auf der 25L aufnehmen, entweder von einem kleinen Aussichtsturm oder direkt vom Strand. Urlaubspostkartenfeeling:
Bild

Hier gibt es allerdings den Unsicherheitsfaktor, wann die Flieger in der Luft und über dem dort wachsenden Grünzeug sind. In Abhängigkeit von Windrichtung und -stärke kann dies sehr unterschiedlich sein. Am Freitagnachmittag bei einem kräftig böigen Wind aus Westen war selbst am kleinen Aussichtsturm alles, selbst die Langstrecken, über den Bäumen. So gibt es mal eine andere Perspektive.
Norwegian 789 nach LAX mit dem irischen Antarktisforscher Tom Crean (was es nicht alles gibt...) im Tail schafft es optimal wegzukommen.
Bild

So auch die Emirates von eben auf ihrem Weiterflug nach DXB, allerdings mit etwas Gedöns im Bild.
Bild

Das Licht ist jetzt um 15:30 Uhr fast auf Bahnachse und so beenden wir den Spotting-Tag.

Am nächsten Morgen ist das Wetter nicht ganz Lupenrein, immer wieder ziehen Wolken auf, die sich dann aber glücklicherweise immer wieder recht schnell auflösen. Am Samstagmorgen kommen sehr früh zwischen 6 und 7 immer ganz interessante Flieger wie z.B. ein Redwings 321 oder eine Azur-Ukraine 738. Die kann man beim Rausgehen erwischen, aber es kommt ja auch noch der Senegal 339, der heute pünklich in MRS eingetroffen ist. Auf dem Weg zur Spotterplattform macht sich die Azur-Ukraine auf den Weg zum Start. Daher steuern wir erst den Aussichtsturm am Strand an. Dort müssen wir aber leider feststellen, dass der schwache Wind dazu führt, dass die Flieger deutlich schlechter hochkommen, so lässt sich die UR-AZE nur von schräg hinten aufnehmen, trotzdem schick...
Bild

Danach gehts zur Spotterplattform, denn die Senegal ist inzwischen in MRS abgefolgen. Da müssen wir auf den Redwings 321 leider verzichten...
Kalt ist es heute morgen zudem, gerade mal 8-10°C, wie man sieht ist allzu sommerliche Kleidung noch nicht angebracht.
Bild

Beim heute pünktlichen Eintreffen der Senegal (ansonsten gerne auch mal mehrere Stunden verspätet...) ziehen ein paar leichte Wolken durch, aber es ist hell und kontrastreich genug für ein schönes Bild.
Bild

Anschließen gibt Norwegian wieder Nachhilfe zu Persönlichkeiten, die die Welt nicht kennt, Ole Bull, ein norwegischer Violinist und Komponist, trifft auf LN-LNJ aus San Francisco ein.
Bild

Belavia schickt mit der EW-253PA eine 735 auf dem Kurs nach Minsk.
Bild

Von der Spotterplattform kann man auch Flieger aufnehmen, die die 25R zum Start nehmen, nur vereinzelt kommt das bei Langstrecken vor. Allerdings ist bei seitlichen Aufnahmen der Zaun im Bild und auch schlecht platziertes Grün stört hier.
EC-MYA nutzt die längere Bahn zum Takeoff nach Santiago de Chile.
Bild

Die Wolken werden wieder dichter und wirklich knapp schafft es glücklicherweise YL-CSL in Latvia-cs. die letzten Sonnenstrahlen mitzunehmen.
Bild

Wir wechseln jetzt wieder zur Strandposition, denn frühmorgens ist Turkish Cargo mit 332F eingetroffen und macht sich lt. FR. gerade auf den Weg zur 25L. Es bleibt noch spannend, da schwer abzuschätzen ist, wann die Kiste in der Luft sein wird, aber die gewählte Position passt. TC-JOZ taucht auf dem Weg nach BSL sehr früh über den Bäumen auf.
Bild

Deutlich länger braucht die ETIHAD 789 A6-BNC, daher nur ein Bild von schräg hinten.
Bild

Für den Anflug ist jetzt eine RAM 738 in den schicken new-cs. angekündigt, aber als wir am dortigen Parkplatz angekommen sind, taucht gerade die Senegal in FR für den Abflug auf. Da wir hier auf jeden Fall ein zweites Bild machen möchten, geht es zurück zum Strand. Auch hier stellt sich wieder die Frage, wo wird der Flieger über den Bäumen sein. Letztendlich ist die 6V-ANB noch früher oben als der Türke, aber die Lackierung vor dem blauen Himmel ist wirklich schick.
Bild

Der Wind hat jetzt eindeutig auf Osten gedreht, aber es wird immer noch munter von der 25L gestartet. Nächster Kandidat ist ein Air Europa 332 EC-JZL auf dem Shuttle-Flug nach MAD, auch dieser Flieger hebt früh genug ab.
Bild

Danach ist aber Schluß mit dem Westbetrieb, es wird gedreht, was uns vor die Aufgabe stellt, eine neue Position zu finden. Wir könnten für den Anflug auch zum Terminal fahren, aber der Positionswechsel würde recht lange dauern und das Licht wird nachmittags für Anflüge aus dieser Richtung zunehmend schlechter. So entscheiden wir uns, weiterhin am Strand die Abflüge mitznehmen, wie diese Blue Air 738 YR-BMM, die schön flach rausgeht.
Bild

Dass auch noch AF 321 in Joon-cs. unterwegs sind, zeigt F-GTAS.
Bild

Um Abflüge auf der 07R zu fotografiern, gibt es als weitere Möglichkeit einen Aussichtsturm, der nur über das Touristeninformationszentrum zugänglich ist, das leider sehr begrenzte Öffnungszeiten hat und um 14 Uhr schließt. Entgegen der Angaben unter spotterguide.net ist der Turm aber (wieder) zugänglich. Von oben hat man einen eindrucksvollen Rundblick. Viele Flieger sind allerdings schon recht hoch und es ist etwas dunstig, sonst sind sicher schöne Takeoff-Bilder möglich.
Bild

Bei der Aeromexico passt alles aber sehr gut, nur dass uns kurz darauf die anwesenden spanischen Spotter darauf hinweisen, dass der Turm jetzt geschlossen wird.
Bild

Also beenden wir den Spottingtag entspannt mit einem Getränk und Snack im Hotel.

Am anderen Morgen steht der Rückflug an. Wir haben beide Flüge am Vormittag mit Vueling nach HAJ bzw. TXL gebucht. Allerdings gibt es am Sonntagmorgen mind. einen Flieger, den wir auf jeden Fall noch mitnehmen möchten. Für Turkish Cargo kommt an diesem Tag morgens ULS mit 310F, der um 6 Uhr ankommt und um ca. 8 Uhr planmäßig rausgeht. Nach der Abgabe des Mietwagens probieren wir als neue Position den Aussichtsbalkon am T1 aus. Von dort kann man Anflüge auf die 07L aufnehmen. Ansonsten bekommt man hier alles vor die Linse, was vom T2 zur 07R/25L taxt, da die für Landungen benutzte 07L/25R in der Regel von rollenden Flieger nicht gekreuzt wird.
Als wir dort eintreffen, wird die ULS auf dem gegenüber liegenden Vorfeld noch beladen. Kurz nachdem sich die Sonne aus der morgendlichen Dunstschicht befreit hat, gibt es zunächst Freddie Mercury EI-FVX.
Bild

Gefolgt von der TC-VEL, die 1992 zunächst bei Aeroflot in Dienst gestellt worden ist und nach ihrem Frachterumbau von 2006 bis 2009 bei Emirates Cargo im Dienst stand.
Bild

Ein letzter Blick aus dem Fenster beim Abflug, zu sehen sind am T1 unter anderem ein Dreamliner von ElAl und beim Pushback die Etihad 789 A6-BLH mit der Choose Italy Lackierung.
Bild

Zum folgenden Bild bei unserer Ankunft in HAJ kein Kommentar.
Bild

Die Zeiten ändern sich manchmal schneller als man denkt: Gab es in Barcelona im Hotelfernsehen erste Meldungen über abgeriegelte Gebiete in Italien, werden gerade immer mehr Flüge wg. der Corona-Krise eingestellt. So wird man auf Spottertouren in den nächsten Wochen wohl erstmal verzichten müssen, sei es wg. Reisebschränkungen oder einfach mangels Fotoobjekten. Schön, dass es mit BCN gerade noch so gepasst hat.

Grüße
Holger

Severin H
HAJ-KING
HAJ-KING
Beiträge: 14
Registriert: 30. Nov 2019, 22:40

Re: BCN 20.-23.02.2020

Beitrag von Severin H » 16. Mär 2020, 18:28

Moin!

Sehr schöne Bilder und vor allem viele verschiedene Flieger - das gefällt mir. Danke fürs Mitnehmen und gerne mehr...

VG Severin

Antworten